unidata.IBDIS

Medizinische Dokumentation in der klinischen Routine

Ein wichtiges Teilgebiet des Informationswesens ist die medizinische Dokumentation.Der Schwerpunkt der medizinischen Dokumentation liegt in der Datendokumentation, jedoch gibt es in der Medizin auch eine sehr umfangreiche Literaturdokumentation. Medizinische Dokumentation wird vor allem in großen Krankenhäusern, in medizinisch-wissenschaftlichen Instituten, bei den Einrichtungen des Gesundheitswesens (z.B. Gesundheitsämter, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen) und bei der pharmazeutischen Industrie betrieben. Die wichtigsten Aufgaben in den Krankenhäusern sind inhaltliches Erschließen und Archivieren von Patientendaten und Krankenakten; Erfassen, Bewerten, Speichern, Wiederauffinden und statistisches Auswerten von Befunden und Einzelwerten sowie die Betreuung von EDV-Anlagen zur Diagnostik, Therapie, Datenhaltung und Verwaltung.

Abb. 1 IBDIS Software Validierung weltweit

Abb. 2 Datenerfassung Morbus Crohn und Colitis ulcerosa (Location) mit IBDIS

Inflammatory Bowel Disease Information System
"Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) mit den häufigsten Erscheinungsformen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa bedingen als Krankheit auf Lebenszeit durch ihren teils ausgeprägt aggressiven Verlauf hohe Anforderungen an Lebensqualität und psychosoziale Hygiene der Patienten(...)In der finalen Version des Datenblattes kommen 186 CED-relevante Parameter zur Dokumentation. Die Variabilität der in den jeweiligen Blöcken enthaltenen Parameter wurde dabei durch Zuordnung zu verschiedenen Datentypen ausgedrückt, um die gewonnenen Informationen später direkt in eine Datenbank, in Folge als IBDIS (Inflammatory Bowel Disease Information System) bezeichnet, einfließen lassen zu können(...)
Anhand dieser Daten erfolgt im weiteren der Aufbau und die Etablierung von IBDIS zur validen prospektiven Erhebung der Daten und dem einheitlichen Management von CED-Patienten. IBDIS findet nationale Umsetzung mit Teilnahme der wesentlichen Kompetenzen auf dem Gebiet der CED in Österreich. Die technische Umsetzung von IBDIS erfolgte in Zusammenarbeit mit Nikolaus Pedarnig von "Unidata Geodesign". "
Zitat aus: ÖFFERLBAUER-ERNST A, MIEHSLER W, REINISCH W, VOGELSANG H): IBDIS - Ein Dokumentationsprojekt stellt sich vor. (mehr...)
Major goals and advantages

Using IBDIS® and its documentation tool adds the following advantages to the IBD community and all ECCO members:
  • Ready to use after a long process of planning, developing, improving and testing the software including a risk analysis with identification, assessment, treatment and documentation of risks
  • Broad availability using the Internet and latest online techniques
  • IBDIS® is based on a harmonized, standardized and validated catalogue of IBD parameters
  • Continuous enhancement by implementation of technical and scientific advances, as well as repeated validation processes, now also with professional support by ECCO.
  • IBDIS enables the comparison of patient populations in scientific studies based on the same documentation standard.
  • IBDIS® offers a wide range of facilities to use it as an easy to adapt tool for special user requirements including registries, online surveys or EU projects.
  • Several partners within the pharmaceutical industry already trust in IBDIS

Quality of data

IBDIS® aims to improve the quality of data on IBD patients. The catalogue consists of more than 180 parameters that have passed an interobserver agreement analysis to evaluate scales, ranges and definitions. IBDIS® uses integrated and automated plausibility checks, a permanent Audit Trail, record retention and archiving tools to maintain the best quality of data. Every application of IBDIS® is equipped with an online support and information system (IBDIS® Knowledgebase).
www.ibdis.net. the Inflammatory Bowel Disease Information system
IBDIS-Website www.ibdis.net
Links
IBDIS-Documentation
IBDIS-Webseite
UNIDATA.Innovation: Die neue Webseite über klinische Studien und Register

www.clinidx.com

www.ibdcare.com
Ordination Dr. Walter Reinisch