unidata.it-support für medienforschung (automatisierte Darstellung von Marktanteilen)

Zielgruppenmodell im TELETEST: Die Sinus-Milieus®

(zitiert aus http://mediaresearch.orf.at/index2.htm?fernsehen/fernsehen_sinus.htm, 14.3.2012, mit freundlicher Genehmigung)

Seit 2002 bietet das ORF-Zuschauermess-System TELETEST eine weitere Möglichkeit der Zielgruppen-Segmentation: die Sinus-Milieus.
Ausgehend von grundlegenden Wertorientierungen und persönlichen Einstellungen zu Arbeit, Familie, Freizeit, Geld und Konsum werden
in einem Sinus-Milieu Personen mit ähnlicher Lebensauffassung und Lebensweise zusammengefasst. Hinter der Zielgruppenbestimmung
von Sinus steht die Überlegung, dass rein soziodemografische Merkmale wie Alter oder Bildungsstand zur Charakterisierung von
Zielgruppen nicht immer ausreichen - sie werden der Vielfalt und Individualität der beschriebenen Personen kaum gerecht. Die
Sinus-Milieus rücken daher den Menschen und das gesamte Bezugssystem seiner Lebenswelt ganzheitlich ins Blickfeld und bieten damit
mehr Informationen und Entscheidungshilfen über einzelne Zielgruppen als herkömmliche Forschungsansätze.

Die Sinus-Milieus wurden vom Heidelberger Institut Sinus Sociovision Ende der 70er Jahre in Deutschland entwickelt und mittlerweile
in den meisten europäischen Ländern und in den USA realisiert. Zielgruppenanalysen auf Basis der Sinus-Milieus werden international
von großen Markenartikel-Herstellern und Dienstleistern ebenso genutzt wie von Medienunternehmen und Agenturen. Auch der Einsatz des
Verfahrens in Zuschauermess-Systemen wie dem TELETEST ist erprobt: Seit Anfang 2000 sind die Sinus-Milieus in das AGF/GfK-Fernsehpanel,
die TV-Reichweiten-Messung der Fernsehsender in Deutschland, integriert.

Die Milieustruktur der österreichischen Bevölkerung wurde erstmals 2001 in einer breit angelegten qualitativen und quantitativen Untersuchung
ermittelt, 2002 wurden die Sinus-Milieus in den TELETEST integriert. Die gesellschaftlichen soziokulturellen Veränderungen der letzten Jahre
hatten Verschiebungen in der Sinus-Milieustruktur zufolge, die eine Neuverortung notwendig machten. In Deutschland wurde diese 2010 vorgenommen,
für Österreich liegen die neuen Sinus-Milieus seit Herbst 2011 vor: Das Institut Integral hat dafür von Februar bis April 2011 eine
Modellierungsstichprobe von 2000 persönlichen Interviews, repräsentativ für die Österreicher/innen ab 14 Jahren, durchgeführt und auf Basis dieser
Erkenntnisse das bestehende Modell überarbeitet.

Sinus-Milieus in Österreich. Quelle: http://www.integral.co.at, 14.03.2012, mit freundlicher Genehmigung